Start
 
 
 
 
 
 

Baubegleitende Qualitätskontrollen

 

Die Bundesregierung weist in den Bauschadensberichten immer wieder auf die steigende Anzahl mangelhaft ausgeführter Bauleistungen und den damit verbundenen Sanierungskosten hin.


Wegen Zeit- und Kostendruck und Mangel an fachkundigem Personal auf den Baustellen werden Bauleistungen immer häufiger mangelhaft ausgeführt.


Die Mängelbeseitigung nach Auftreten eines Bauschadens, ist meist sehr kosten- und zeitintensiv, da hierbei häufig auch fehlerfrei hergestellte Bauteile zerstört und erneuert werden müssen. Hierdurch entstehen oft höhere Baukosten, als wenn die Mängel rechtzeitig während des Bauablaufes aufgedeckt, angezeigt und vor Überdeckung durch nachfolgende Bauteile behoben werden.


Baubegleitende Qualitätskontrollen werden deshalb während der Bauzeit durchgeführt, damit Baumängel schon in Ihrer Entstehung entdeckt werden und zeitnah, ohne Bauzeitverzug mit geringem Aufwand beseitigt werden können.


Abhängig von der Art des Gebäudes werden die Bautenstände festgelegt, zu denen stichprobenartige Kontrollen auf der Baustelle durchgeführt werden.

 

Die Bauleitung kann durch rechtzeitige Mängelanzeigen zeitnah reagieren, so dass der Bauablauf  nicht behindert wird

 

 

 

 

Please click to enlarge. Please click to enlarge.